Imkerkurs

Dieser Imkerkurs ist in 2021 im Rahmen eines Online-Imkerkurses in Hamburg aufgebaut worden. Der Kurs besteht aus acht Modulen, die mit Anleitungen, Videos auf Youtube und Präsentationen aufgebaut sind. Die weiteren Module werden noch nachgetragen.

Bitte beachtet: Imkern ist ein Handwerk und sollte idealerweise in der Praxis erlernt werden. Für den angehenden Hobbyimker ist daher die Herausforderung mit den Lehrgangsmodulen und Praxisterminen die Kenntnisse für die eigene Bienenhaltung zu erlernen. Daher wird es erforderlich werden, neben und nach dem Lehrgang, weitere Informationsquellen eigenständig durchzuarbeiten. Dieser Imkerkurs kann daher nur eine Begleitung und weitere Zusatzinformation für Anfänger sein. Gezeigt wird klassisches handwerkliches imkern in Magazinbeuten mit zwei Bruträumen. Damit verbunden ist die Völkerführung durch das Jahr und Sonderthemen, die handwerkliche Maßnahmen in Sondersituationen zeigen.

Was ist zu tun?

Jeder Kursteilnehmer sollte das Imkerbuch 1×1 des Imkerns erwerben und lesen.

Was fehlt hier?

Es fehlt die Möglichkeit Fragen zu stellen oder auch Fragen anderer Kursteilnehmer mit ihren Antworten zu hören. Die meisten Maßnahmen beinhalten Vorbedingungen, die mündlich sehr gut vermittelt werden können. Dies kann sehr gut auch in einem Online-Kurs vermittelt werden.

Wichtiger noch ist der fehlende Praxisteil. Zur Beurteilung eines Bienenvolkes sollte dieser unter Anleitung eigenständig durchgesehen werden. Hier ist die Empfehlung an einem Imkerkurs mit relevantem Praxisanteil teilzunehmen. Ihr solltet mindestens zweimal ca. zwei Stunden an den Völkern imkern.

Was benötigt man noch?

Um bei einem Imker zu lernen ist eine Schutzbekleidung nötig. Für die Imkerbekleidung siehe bei Holtermann oder bei Bienen-Voigt. Die Farbe und Art ist Geschmacksache. Eine nicht weisse Imkerbekleidung fällt deutlich weniger auf, siehe hier bei Holtermann. Holtermann und Bienen-Voigt sind von Hamburg aus noch einigermaßen zu erreichen. Sonst sind im Internet weitere Versandhändler zu finden.

Sind Bienenstiche beim imkern unvermeidlich?

Ja. Im ersten Jahr sollte man mit 10 bis 100 Bienenstichen rechnen.

Das weitere Vorgehen

Zum diesem Kurs ist ein Praxisteil notwendig, bei der nicht mehr als zwei Teilnehmer ein Volk vollständig durchsehen sollten. Neben der Volksgesundheit und der Schwarmkontrolle sind weitere Termine für Ablegerbildung, Brutentnahme (Teilen und Behandeln) Varroabehandlung und Auffütterung vorzusehen. Alle Aktivitäten sind von den Kursteilnehmern eigenständig durchzuführen.

Die Kursteilnehmer sollen in die Lage versetzt werden mit der Bienenhaltung zu beginnen und die eigenen Völker ohne Verluste in das nächste Jahr führen. Nach ungefähr fünf Jahren ist man in der Lage die Bienen durch das Bienenjahr zu steuern. Dabei nicht vergessen, die Bienenhaltung macht auch Spass.

Die Bienenhaltung selber sollte mit zwei Ablegern oder zwei Kunstschwärmen begonnen werden.

(c) 2021 Gökhan Gebel